Artikel
9 Kommentare

Bericht vom 1. WPMeetup in München

Gestern Abend haben wir uns zum erste Mal in München zu einem WordPress Meetup getroffen. Wir waren sieben Teilnehmer, davon waren vier weit gereist, um dabei zu sein.

Dabei waren Robert Huber, Michael Bleicher, Stefan Kremer, Christina Fuchs aus Franken, Souri aus der Steiermark, Elisabeth Hölzl und Kirsten Schelper.

Auf der Agenda stand ein Bericht vom WPCamp Berlin und das Thema „Wer braucht schon Backups?“.
Wir haben uns zunächst  über die verschiedenen Möglichkeiten und Herangehensweisen ausgetauscht, wie man ein WordPress-System sichern kann. Auf Stefans Hinweis hin werde ich mir noch einmal Zeit nehmen und nach Hostern suchen, die eine gute Backup-Lösung anbieten.

Der Bericht vom WPCamp mündete schnell in eine angeregte Diskussion über die Thematik „WordPress Dienstleister vernetzen sich“. Zur Erinnerung: Auf dem WPCamp in Berlin gab es eine Session „Vernetzung stärken„. Wir hatten damals den Auftrag mitgenommen, Fragen und Ideen daraus in die lokalen MeetUps zu tragen.

Auf die Frage in die Runde „Was wünscht Ihr Euch von so einem Netzwerk?“ kamen eine Menge interessanter Ideen und Anregungen, die ich hier kurz zusammentragen möchte.

Wunschzettel WordPress-Dienstleister-Netzwerk

Ich möchte…

  • … Wissen teilen, von anderen lernen (wie machen es die anderen?)
  • … Gesprächspartner zum Austausch finden
  • … Spezialisten für bestimmte Aufgaben finden
  • … etwas lernen, mich weiterbilden
  • … gegenseitig Feedback geben
  • … Leute aus der Nähe kennenlernen, die ich dann auch mal persönlich treffen kann
  • … Jobs vermitteln/vermittelt bekommen
    (nicht vom Kunden direkt, sondern von Kollege zu Kollege)
  • … mithelfen, WordPress als Marke im deutschsprachigen Raum etablieren
  • … Jobs finden, die in meine Nische/Spezialisierung passen

Soll das Netzwerk offen für Kunden sein?

Die Idee, das Netzwerk auch für Kunden zu öffnen, die ihre Projekte einstellen können, wurde allgemein skeptisch gesehen. Die Vernetzung käme nicht in Gang. Jemand stellt ein Projekt ein, ein anderer übernimmt das Projekt – Ende der Kommunikation.

Wenn man dagegen einen Job innerhalb der Community weitergibt – also von Kollege zu Kollege – so ist das Vernetzung im besten Sinne. Es geht dabei häufig auch um größere Projekte, die man nur in Kooperation mit anderen bearbeiten kann. Das trifft den Kern der Dienstleister-Community sehr gut: Sich vernetzen, um auch mal größere Projekte zu stemmen und aus der Einzelkämpfer-Ecke herauszukommen.

Wie geht es weiter mit der Dienstleister-Community?

Momentan gibt es eine Google+-Gruppe mit etwa 140 Teilnehmern. Die Gruppe ist aus der Session beim WPCamp entstanden.

Als nächster Schritt ist dort eine Umfrage geplant, in der alle Teilnehmer 10 Fragen zu sich und ihrer Arbeit mit WordPress beantworten sollen. Ziel der Umfrage ist es, ein besseres Bild von der Community zu bekommen. Also wer ist dabei, wie arbeiten die Leute bisher und welche Erwartungen und Wünsche haben sie an die Community.

Die Google+-Gruppe funktioniert momentan als lockerer Treffpunkt für interessierte Personen. Es soll aber mal mehr draus werden. Auf längere Sicht werden wir uns sicher eine andere Plattform als Google+ für eine WordPress-Dienstleister-Community suchen.

In unserer Gesprächsrunde haben wir Ideen zu einer möglichen Plattform diskutiert.
Eine Schwierigkeit wird sicher sein, die Qualität und Zuverlässigkeit der Teilnehmer irgendwie greifbar zu machen. Über „Eingangstest“ wird man das eher nicht umsetzen können. Man muss andere Wege finden, wie die Mitglieder der Community ihr Können und ihre Vertrauenswürdigkeit unter Beweis stellen können.

Michael hat von der Plattform PSD-Tutorials erzählt, wo die Teilnehmer Wettbewerbe ausrichten und ihr Können darin messen und beweisen. Es könnte aber auch Angebote zur Weiterbildung geben und auch der Gedanke, dass die Teilnehmer sich gegenseitig bewerten, kam gut an.

Elisabeth und ich möchten noch einmal allen Teilnehmers ganz herzlich danken, dass Ihr zum erste Münchener WPMeetUp gekommen seid. Es hat großen Spaß gemacht mit Euch und ich freue mich schon auf den nächsten Termin am 28. Januar 2014. Save the Date!

Wir freuen uns über Kommentare!

Auch wenn Ihr nicht beim WPMeetUp mitmachen könnt, freuen wir uns über Eure Kommentare und Anregungen. Was würdet Ihr Euch von einer WordPress-Dienstleiter-Community wünschen? Welche Ideen habt Ihr dazu?

9 Kommentare

  1. Glückwunsch zu eurem ersten Meetup! Gleich mit 7 Teilnehmern und vielen Diskussionen zu starten ist ebenfalls klasse. Die meisten anderen Meetups fangen ja eher etwas holpriger an. Ich freue mich schon auf weitere Berichte von euch zu den nächsten Meetups.

    Die Dienstleister Community kam bei unserem letzten Meetup in Berlin auch zur Sprache, denn auch hier gibt es großen Bedarf dafür. Ich werde das Thema interessiert weiterverfolgen, auch wenn ich selbst nicht wirklich ein Dienstleister bin.

    Also nochmals, viel Erfolg in Zukunft!

    Antworten

  2. Hallo Kirsten,

    vielen Dank für deinen Bericht! Das Netzwerk hört sich wirklich sehr spannend an.

    Mich würde es freuen, wenn der nächste Termin mehr gegen Wochenende tendieren würde, dann könnte ich auch kommen.

    Antworten

  3. Hallo zusammen!
    Hört sich wirklich interessant an. Ich persönlich würde mich freuen, wenn zukünftige Termin gegen das Ende der Woche tendieren würden, dann könnte ich nämlich auch kommen 😉
    LG Katha

    Antworten

    • Was wäre denn für Dich „gegen Wochenende“? Fällt da schon der Donnerstag drunter oder wäre es der Freitag?
      Freitag ist von uns aus nicht so ideal, weil wir den Freitagabend schon zum Wochenende zählen. 😉
      Donnerstag ginge, aber erst ab März, davor liegt da noch ein anderer fixer Termin.

      Antworten

  4. Donnerstag zählt für mich als Studentin schon definitiv zum Wochenende 😉

    Vielleicht schaffe ich es trotzdem mal unter der Woche zu einem der nächsten Termine.

    Antworten

  5. Pingback: WordPress Vernetzung | WP-Entwickler.at

  6. hallo und danke nochmals für die interessante diskussion!
    die g+ gruppe schläft im moment mehr und mehr ein, was wahrscheinlich auf die feiertage und das nahende jahresende zurückzuführen ist.

    danke für deine arbeit bisher, kirsten.
    und danke, wenn du dieses projekt „wp community“ weiter vorantreibst.

    ich werde nächstes jahr sicher wieder mal zu einem wpmeetup münchen vorbeischaun und wir werden sehen, ob der punkt dann immer noch thema ist 🙂

    mfg
    souri

    Antworten

  7. Das liest sich doch sehr gut. Wir starten in Osnabrück am 22. Januar mit unserem WP Meetup Osnabrück, Münster und Emsland. Wir sind gespannt wie viele Interessenten kommen.
    Euch gutes Gelingen nach München! Bis zum WPCamp in HH !!

    Antworten

  8. Pingback: 1. WordPress Meetup für Münster, Osnabrück und das Emsland » WordPress Deutschland News

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.