Artikel
0 Kommentare

SOMMER-HIGHLIGHT 31. Juli 2018: Alles über Gutenberg

Das Treffen im Juli steht ganz im Zeichen von Gutenberg. Seit dem WordCamp Europe in Belgrad ist der Zeitplan konkreter geworden: Vielleicht können wir schon im August mit Gutenberg rechnen.

Für das Thema Gutenberg haben wir den Theme-Entwickler Thomas Weichselbaumer aus Augsburg zu Gast. Er hat die Entwicklung von Gutenberg von Anfang an mit verfolgt und befasst sich unter anderem mit der Entwicklung von Gutenberg-Komponenten (Blocks).
Thomas betreibt seit 2010 mit ThemeZee einen Theme Shop mit Fokus auf Blogging & Magazine Themes und kümmert sich als 1-Mann-Unternehmen um Design, Entwicklung, Marketing und Support. Seine Themes sind auf WordPress.org zu finden und auf über 120.000 Websites im Einsatz. Nebenbei bloggt er auf themecoder.de über WordPress Theme Entwicklung, Plugins und den neuen Gutenberg Editor.

Gutenberg und WordPress 5.0

  • Vorstellung des Gutenberg Projekts
  • Historie und Roadmap
  • Warum das Ganze? Welche Ziele werden verfolgt?
  • Das Prinzip der Blocks
  • Technischer Background: HTML Kommentare für Blocks, ES6 & React
  • Neue Features im Vergleich zum alten Editor: Wiederverwendbare Blocks, Drag & Drop, Spalten-Block usw.
  • Ausblick auf die nächsten Phasen von Gutenberg nach WordPress 5.0
  • Diskussionsrunde

Wir treffen uns um 19 Uhr im Raum 0.1 des Tagungszentrums der Münchner Aidshilfe. (Raum im Keller über den zweiten Hinterhof erreichbar.)
Bitte beachten: Der Raum ist nur über eine Treppe erreichbar, es gibt aber einen Aufzug um Gebäude, den wir benutzen können. Bitte sagt Bescheid, wenn Ihr den Aufzug benötigt.

Mitmachen und anmelden
hier auf der Seite anmelden oder direkt auf meetup.com

Ort: Café Regenbogen*  Lindwurmstraße 71 (U-Bahn Goetheplatz)
Das Treffen findet im Tagungszentrum von 19 bis 21 Uhr im Raum 0.1 statt; anschließend wechseln wir ins Café.

Das Cafe Regenbogen ist ein Projekt der AIDS-Hilfe München e.V.
Wir haben diese Location gewählt, weil wir ein soziales Projekt in München unterstützen wollen. Außerdem ist das Essen gut.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.